Under Construction: die Ausstellung Planetary Urbanism

Ab Samstag, 15. Oktober, beginnt in Quito, Ecuador, die Ausstellung „Planetary Urbanism“, die ARCH+ und M:AI NRW beauftragt haben. Der Raum der Ausstellung wird in Kooperation mit AL BORDE Architects aus Ecuador umgesetzt. Dabei ist die Konstruktion Basis für die Ausstellung und zugleich lassen sich die Materialien und Elemente nach der Ausstellung weiterverwenden.

Aus dem Material werden vier Prototypen für Häuser gebaut werden, die eine Bauform für die ländlichen Regionen darstellen könnten (dort, wo im April 2016 Erdeben Ecuador erschüttert haben). Diese Prototypen stellen eine schnelle und günstige Bauweise dar und weisen außerdem einen kleineren CO2-Fußabdruck auf.
Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt von ARCH+ und M:AI.

Fotos: © Carlos Cuenca

> Weitere Informationen zur Konstruktion

> Mehr Infos zur Ausstellung „Planetary Urbanism“