Renate Ulrich – Was sind für Sie herausragende Beispiele für Kunst am Bau?