Termine und Infos zu „Positionen Schweizer Architekten“

Eine Bühne für aktuelle Positionen Schweizer Architektur bieten das M:AI – Museum für Architektur und Ingenieurkunst und die Architekturfakultät der TH Köln. Mit einer Ausstellung, Gesprächen und einer Vortragsreihe laden die Veranstalter von Oktober 2015 bis Januar 2016 nach Köln und Gelsenkirchen ein.

Fünf junge Architekturbüros aus der Schweiz präsentieren sich – ein Blick auf Gegenwart und Zukunft der Schweizer Architektur. Mit einer gemeinsamen Installation bespielen die Architektinnen vom 18. Oktober bis 8. November 2015 die Lüfterhalle der ehemaligen Zeche Oberschuir (StadtBauRaum) in Gelsenkirchen: Ein Ganzes – fünf Vorstellungen. Gleichzeitig wird der Ausstellungsort zum Ort des Austauschs und der Diskussion: „Vorstellung. Junge Schweizer Architekten„.

Die Schweiz steht seit Jahrzehnten im Rampenlicht der internationalen Architekturöffentlichkeit. Ort, Tradition, Material und Kontext sind bestimmende Entwurfsfaktoren. Bei aller Verschiedenheit ist eine Konsequenz der Haltung sichtbar, welche die Schweizer Architektur bestimmt. Der „architectural tuesday“ der TH Köln widmet diesem Thema. Schweizer Architekten stellen in Vorträgen sich, ihre Position und Haltung zum Thema »Konsequenz« vor.

 

Ausstellungs- und Veranstaltungsort:

StadtBauRaum, Boniverstrasse 30, 45883 Gelsenkirchen,
Laufzeit: 18. Oktober bis 8. November 2015,
Donnerstag von 14 bis 20 Uhr, Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Veranstaltungsort:

Architekturfakultät der TH Köln, Karl-Schüssler-Saal, Betzdorfer Str. 2, 50679 Köln
Laufzeit: 13. Oktober 2015 bis 19. Januar 2016

 

Termine M:AI
im StadtBauRaum in Gelsenkirchen

 

SONNTAG, 18.OKTOBER 2015, 12 UHR

Eröffnung mit Michael von der Mühlen, Staatsekretär im Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen – Manfred Beck, Stadtdirektor der Stadt Gelsenkirchen – Hubertus Adam, Direktor des S AM, Basel und Vertretern der Architekturbüros:

BHSF in Kooperation mit Udo Thönnissen (Zürich), Bureau A (Genf), Pascal Flammer (Balsthal), LVPH architects (Fribourgh/ Pampginy), Vécsey Schmidt Architekten (Basel).

 

MITTWOCH, 21. OKTOBER 2015, 19 UHR

Positionen: »Sieh hin, so ist die Welt!« Bochum — Basel. Eine Auseinandersetzung in Bildern mit den Architekten Christoph Schmidt (Basel) und Georg Ebbing (Bochum). Moderiert und kommentiert von Ursula Kleefisch-Jobst, M:AI (Gelsenkirchen).

 

MITTWOCH, 4. NOVEMBER 2015, 19 UHR

Bauherr + Architekt = Auftrag! — Ist die Welt so einfach?

Ein Gespräch zwischen Vertretern der Bauwirtschaft, der Architektenkammer NRW und jungen Architekten. Zu Gast: Markus Lehrmann, Hauptgeschäftsführer der AKNW, Ben Dratz, Dratz u. Dratz Architekten (Oberhausen) und Tim Seidel, BHSF (Zürich).

 

Der Eintritt ist frei. Um Voranmeldung wird gebeten unter Tel. 0209 92578-0 oder per E-Mail  info@mai.nrw.de.

Termine „architectural tuesday“
an der TH Köln

 

DIENSTAG, 13. OKTOBER 2015, 19 UHR

Auftakt: Eine Frage der Konsequenz. Junge Schweizer Architektur.
Benedikt Boucsein, BHSF (Zürich), Daniel Zamarbide, Bureau A (Genf), Susann Vécsey, Vécsey & Schmidt (Basel), Moderation: Prof. Andreas Denk

 

DIENSTAG, 20. OKTOBER 2015, 19 UHR

Einführungsvortrag

Hubertus Adam, Direktor Schweizer Architekturmuseum S AM (Basel)

 

DIENSTAG, 17. NOVEMBER 2015, 19 UHR

Jürg Conzett, Conzett Bronzini Partner (Chur)

 

DIENSTAG, 24. NOVEMBER 2015, 19 UHR

Anna Jessen, jessenvollenweider (Basel)

 

DIENSTAG, 01. DEZEMBER 2015, 19 UHR

Andreas Bründler, Buchner Bründler AG (Basel)

 

DIENSTAG, 08. DEZEMBER 2015, 19 UHR

Niklaus Graber, Graber & Steiger Architekten (Luzern)

 

DIENSTAG, 12. JANUAR 2016, 19 UHR

Emanuel Christ, Christ & Gantenbein (Basel)

 

DIENSTAG, 19. JANUAR 2016, 19 UHR

Gion A. Caminada (Vrin)