Dorfgespräch: ein frühes PSE-Bungalow

Irmgard Riedel und ihr Mann Erich beauftragten 1952 Paul Schneider von Esleben mit dem Bau eines Einfamilienhauses in Haan-Gruiten.
Schnell war das Haus mit seinem Flachdach und den bodentiefen Fenstern Dorfgespräch und wurde „Gletscherspalte“ genannt, da diese Bauweise damals neu und außergewöhnlich war.