Akteure: Wer baut hier eigentlich?

Nach alter Tradition spricht der Bauherr beim Richtfest „den Dank nun aus an alle Helfer in dem Haus“. Je größer das Bauprojekt, umso größer die Zahl derer, die an seiner Planung und Realisierung beteiligt sind. Den Anstoß für den Bau gibt zunächst der Bauherr. Mehr als die Hälfte aller Deutschen wohnt zur Miete. So ist der Bauherr nicht auch automatisch der spätere Nutzer. Im sozialen und bezahlbaren Wohnungsbau sind es vor allem Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften, die Mietshäuser, Siedlungen und Wohnquartiere in Auftrag geben.

Gemeinsames Wohnen mit vielen Beteiligten

Immer häufiger schließen sich auch Privatpersonen zu Bauherrengemeinschaften zusammen, um gemeinsam ein Wohnhaus zu errichten und zu bewohnen. Den Bauherren zur Seite stehen dabei die Kapitalgeber. Im sozialen Wohnungsbau wird mit staatlicher Unterstützung gebaut. An der Gestaltung und Ausführung des Bauprojektes sind beteiligt Stadtplaner, Architekten, Bau- und weitere Fachingenieure sowie Landschaftsgestalter. Die Ausführung liegt in den Händen von Baufirmen und ihren Bauarbeitern.

 

> Weitere Informationen zu „Alle wollen wohnen. Gerecht. Sozial. Bezahlbar.“

Titelfoto: Gehören ebenfalls zu den Akteuren: die Landschaftsarchitekten. Hier am Beispiel einer Freiraumgestaltung in der Hustadt in Bochum, 2011-2015. Das Büro Danielzik + Leuchter Landschaftsarchitekten wurde dafür mit dem BDLA NRW Landschaftarchitekturpreis 2016 ausgezeichnet. © Foto: Frederike Marwede